Adoleszenzpsychiatrie

Teilhabechancen für junge Menschen in Klinik und Gemeinde

Format:
Kartoniert
Auflage:
1. Auflage 2022
Seiten:
256
ISBN:
978-3-96605-167-5
35,00 

Junge Menschen in Krisen: Chancen bieten und bewahren

16 % der Kinder und Jugendlichen in Deutschland weisen Merkmale psychischer Belastungen auf, doch nur ein Drittel nimmt auch professionelle Hilfe in Anspruch. Viele Behandlungsangebote enden zudem mit Erreichen des 18. Lebensjahres. Wie kann die psychosoziale Versorgung Jugendlicher und junger Erwachsener gelingen? Dieses Buch bündelt das Fachwissen zu psychischen Erkrankungen in der Adoleszenz und zeigt, wie junge Menschen durch interdisziplinäre Kooperation und kontinuierliche Begleitung unterstützt werden können.

In den letzten Jahren haben sich in vielen Regionen in Deutschland spezifische Behandlungs- und Unterstützungsangebote im Arbeitsbereich der Adoleszenzpsychiatrie entwickelt, die durch Vernetzung und Kooperation eine kontinuierliche psychosoziale Begleitung für junge Erwachsene in psychischen Krisen sicherstellen wollen.
Die Angebote reichen von der Prävention über die Transition in die Erwachsenenpsychiatrie bis zur Unterstützung für Systemsprenger und »Care-Leaver«. Dazu gehören z. B. das Hometreatment-Angebot für junge Menschen und ihre Eltern in Baden-Württemberg, die Kooperation von Schule, Jugendhilfe und Psychiatrie in Würzburg, aber auch die Vernetzung von Anbietern in Mecklenburg-Vorpommern. Dabei zeigt sich deutlich: Die psychosoziale Versorgung junger Menschen mit psychischen Problemen ist als gemeinsamer Auftrag aller beteiligten Einrichtungen und Anbieter zu verstehen.

Leseprobe

Herausgeber Karsten Giertz

Karsten Giertz, M. A. Social Work, promoviert an der Universitätsmedizin Greifswald zur psychosozialen Versorgung von Borderline-Patientinnen und -Patienten, ist Geschäftsführer des Landesverband Sozialpsychiatrie Mecklenburg-Vorpommern e.V. und hat Lehraufträge an verschiedenen Hochschulen.

Mehr lesen
Herausgeberin Antje Werner

Antje Werner, Dipl. Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin, ist stellvertretende Geschäftsführerin und Projektleiterin im Landesverband Sozialpsychiatrie Mecklenburg-Vorpommern e.V. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind unter anderen Adoleszenzpsychiatrie, Supported Employment und psychiatrische Versorgung.

Mehr lesen
Herausgeber Prof. Dr. Michael Kölch

Michael Kölch, Prof. Dr. med., ist Lehrstuhlinhaber für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie an der Universität Rostock und Direktor der Klinik für Psychiatrie, Neurologie, Psychosomatik und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter der Universitätsmedizin Rostock.

Mehr lesen

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Adoleszenzpsychiatrie“