PARANUS

Es tut sich was: Der Paranus Verlag der Brücke Neumünster und der Psychiatrie Verlag intensivieren ihre Zusammenarbeit. In diesem Zuge erschienen im April 2021 acht wichtige Titel in »PARANUS« im Psychiatrie Verlag. So führen wir die Tradition »des Verlages, der sich einmischt« fort.

»PARANUS – mischt sich ein!«
»PARANUS« mischt sich ein in aktuelle psychiatrische Diskussionen. Die Paranuss ist die härteste Nuss der Welt, und auch jede psychische Erkrankung gibt einiges »zu knacken« auf. Es geht um den einzelnen Menschen, aber immer auch um sein Umfeld.

Von Resilienz bis Genesung steht bei »PARANUS« für eine Vielfalt sozialpsychiatrischer Themen. Schwerpunkt ist die Veröffentlichung von Texten von Menschen, die Erfahrungen mit psychischen Erkrankungen und mit psychiatrischen Einrichtungen gemacht haben.

    Psychiatrie ohne Betten

    Psychiatrie ohne Betten

    Eine reale Utopie
    Ein leidenschaftliches Plädoyer für die Versorgung psychisch erkrankter Menschen zu Hause als Alternative zur stationären Behandlung. Der Autor diskutiert Theorie und Praxis einer psychosozialen Versorgung, die sich an der Lebens- und Beziehungswelt von Menschen in existenziellen Krisen orientiert.
    Mehr dazu
    Buch | E-Book (2021)
    30,00 

    Gastfreundschaft

    Gastfreundschaft

    Das niederländische Konzept Kwartiermaken
    Viele Menschen mit psychiatrischen Problemen befinden sich nach wie vor am Rande der Gesellschaft. Das Konzept »Kwartiermaken« steht für den Versuch, ein gesellschaftliches Klima zu fördern, um Menschen mit Psychiatrieerfahrung die Rückkehr in eine Position gesellschaftlicher Beteiligung zu ermöglichen.
    Mehr dazu
    Buch | E-Book (2021)
    30,00 

    Psychose und Eigensinn

    Psychose und Eigensinn

    Noncompliance als Chance
    Thomas Bock erzählt in diesem Buch Geschichten von eigensinnigen Patient*innen – er berichtet von kreativen Wegen des Zugangs zu jungen Ersterkrankten und zu langfristig Psychoseerfahrenen. Sein Credo: Gerade von eigensinnigen Patient*innen können wir viel lernen über die Bedeutung von Psychosen, die notwendigen strukturellen Veränderungen der Psychiatrie, über angemessene Beziehungskultur.
    Mehr dazu
    Buch | E-Book (2021)
    18,00 

    Eigensinn und Psychose

    Eigensinn und Psychose

    »Noncompliance« als Chance
    Thomas Bock erzählt in diesem Buch Geschichten von eigensinnigen Patienten – er berichtet von kreativen Wegen des Zugangs zu jungen Ersterkrankten und zu langfristig Psychoseerfahrenen. Sein Credo: Gerade von eigensinnigen Patienten können wir viel lernen über die Bedeutung von Psychosen, die notwendigen strukturellen Veränderungen der Psychiatrie, über angemessene Beziehungskultur.
    Mehr dazu
    Buch (2017)
    18,00 

    Angehörige sind Erfahrene

    Angehörige sind Erfahrene

    Ein Ermutigungsbuch
    In den Berichten wird eine selbstbewusste Haltung spürbar, ein verändertes Rollenverständnis, das sowohl in der Familie als auch in der Selbsthilfe und Öffentlichkeit neue Handlungsspielräume eröffnet.
    Mehr dazu
    Buch (2015)
    20,00 

    Höllenqual oder Himmelsgabe?

    Höllenqual oder Himmelsgabe?

    Erfahrungen von Stimmen hörenden Menschen
    »Wer Stimmen hört, der tickt nicht richtig.« Dieses schlichte Dogma hat seine Gültigkeit verloren und ist der Einsicht gewichen: Wir sollten Menschen genauer zuhören, die Stimmen hören können, die sonst niemand hört. In diesem Buch kommen sie deshalb ausführlich zu Wort.
    Mehr dazu
    Buch (2015)
    20,00 

    Auf der Spur des Morgensterns

    Auf der Spur des Morgensterns

    Psychose als Selbstfindung
    Der Erlebnisbericht von Dorothea Sophie Buck-Zerchin wurde zu einem Fanal im doppelten Sinn: Einerseits klagt er in überzeugender Weise eine gesprächslose und defizitorientierte Psychiatrie an. Andererseits ist er ein ermutigendes Beispiel dafür, dass eine Psychose heilbar sein kann, wenn ihr Sinn verstanden und ins Leben einbezogen wird.
    Mehr dazu
    Buch (2014)
    25,00 

    EX-IN Kulturlandschaften

    EX-IN Kulturlandschaften

    Zwölf Gespräche zur Frage: Wie gelingt Inklusion?
    Ein vielstimmiger, inspirierender, gut lesbarer und kritischer Beitrag zur politischen Diskussion um das Thema Inklusion.
    Mehr dazu
    Buch (2014)
    20,00