Forschung für die Praxis - Hochschulschriften

In der Reihe »Forschung für die Praxis« erscheinen Dissertationen und Habilitationen, die sich mit spezifischen sozialpsychiatrischen Themen auseinander setzen. Mehrere dieser Bücher wurden bereits mit dem DGSP-Forschungspreis ausgezeichnet.
Themen u.a.: Angehörige psychisch Kranker, berufliche Rehabilitation, Forensik, Lebensgestaltung, Patientenübergriffe, Psychose, Sexualstraftäter, Sozialpsychiatrie, Wohnen, Zwang.

    Selbstbestimmtes Wohnen mit Assistenz

    Selbstbestimmtes Wohnen mit Assistenz

    Die WIEWohnen-Studien
    Im vorliegenden Band werden die Ergebnisse eines Forschungsverbundes aus Deutschland und der Schweiz zur Assistenz beim Wohnen dokumentiert. Dabei wird nicht nur die Ausgangslage beschrieben, sondern aus den Studienergebnissen werden Schlussfolgerungen abgeleitet für die Praxis der Assistenz, für die Sozialpolitik und die künftige Forschung.
    Mehr dazu
    Buch | E-Book (2024)
    40,00 

    Handlung, Identität, Psychose

    Handlung, Identität, Psychose

    Eine rekonstruktive Untersuchung des Alltagserlebens Psychoseerfahrener
    Matthias Pauge beschäftigt sich aus der Perspektive der subjektorientierten und verstehenden Soziologie mit den Erleben Psychoseerfahrener.
    Mehr dazu
    Buch | E-Book (2024)
    49,00 

    Unerziehbar: Netzwerke und Kontinuitäten

    Unerziehbar: Netzwerke und Kontinuitäten

    Aufarbeitung der Verbandsehrungen in der deutschen Kinder- und Jugendpsychiatrie 1950 – 1990
    Der lange Weg zur Distanzierung von Ehrenmitgliedern ist nicht nur eine historisch wichtige Aufgabe, sondern auch eine gute Grundlage für die kritische Reflexion der ärztlichen Berufsausübung heute.
    Mehr dazu
    Buch | E-Book (2024)
    45,00 

    Theater(therapie) in sozialpsychiatrischen Einrichtungen

    Theater(therapie) in sozialpsychiatrischen Einrichtungen

    Eine fallrekonstruktive Studie
    Im Zentrum dieser Untersuchung steht die Frage, wie Theater(therapie) jeweils gestaltet wird und welche sozialgeografischen, institutionellen und (berufs-)biografischen Bedingungen die jeweilige Theater­praxis maßgeblich beeinflusst haben.
    Mehr dazu
    Buch | E-Book (2023)
    49,00 

    Macht Wahn Sinn?

    Macht Wahn Sinn?

    Das Potenzial der Musiktherapie für Menschen mit wahnhaftem Erleben
    Das Potenzial der Musiktherapie Zwar wissen wir heute mehr über die Psyche und den Geist als je zuvor. Dennoch zeigt sich der Umgang mit wahnerlebenden Menschen für die Betroffenen nicht selten alles andere als hilfreich. Erste Methode der Wahl ist häufig das medikamentöse Wegtherapieren des Wahns. Doch verschließt dies nicht die Augen vor der eigentlichen […]
    Mehr dazu
    Buch | E-Book (2022)
    30,00 

    Versorgungsstrukturen und- angebote für Menschen mit schweren psychischen Erkrankungen in zehn bayerischen Versorgungsregionen

    Versorgungsstrukturen und- angebote für Menschen mit schweren psychischen Erkrankungen in zehn bayerischen Versorgungsregionen

    Dem vorliegenden Buch liegt eine umfassende und strukturierte Erfassung bestehender psychosozialer und psychiatrischer Versorgungsstrukturen in den Regionen Oberbayern und Schwaben zugrunde. Das Ziel der Erhebung war die Bestandsaufnahme und der Vergleich von regionalen Versorgungsstrukturen. Die Ergebnisse dienen der Bewertung von Verfügbarkeit und Defiziten psychiatrischer und psychosozialer Versorgungsangebote in Deutschland.
    Mehr dazu
    Buch (2022)
    65,00 

    Hürden für psychisch kranke Gewaltopfer bei der Bewältigung eines Strafverfahrens

    Hürden für psychisch kranke Gewaltopfer bei der Bewältigung eines Strafverfahrens

    Empirische Einblicke und Ansätze zu einer Verbesserung der Verfahrensteilhabe
    Trotz zahlreicher Studien zum erhöhten Viktimisierungsrisiko von Menschen mit einer schweren psychischen Erkrankung gibt es bisher wenig Erkenntnisse dazu, wie sich die Situation der Betroffenen nach erlebter Viktimisierung und die institutionelle Verarbeitung entsprechender Strafanzeigen darstellen. Ausgehend von diesen Fragestellungen wurden Erfahrungen nordrhein-westfälischer Richter*innen, Staatsanwält*innen und Polizeibeamt*innen mit einschlägigen Verfahren erforscht und mögliche Hürden für die Betroffenen, die einem erfolgreichen Verfahrensabschluss entgegenstehen, eruiert.
    Mehr dazu
    Buch | E-Book (2021)
    29,00 

    Leid und Unrecht

    Leid und Unrecht

    Kinder und Jugendliche in Behindertenhilfe und Psychiatrie der BRD und DDR 1949 bis 1990
    Im Oktober 2017 beauftragte die Stiftung Anerkennung und Hilfe eine Forschungsgruppe damit, Leid und Unrecht zu untersuchen, das Kinder in stationären Einrichtungen der Behindertenhilfe und der Kinder- und Jugendpsychiatrie in West- und Ostdeutschland nach 1945 erfahren haben. Die Ergebnisse der Untersuchung auf Basis von schriftlichen Quellen und Zeitzeugenaussagen werden in diesem Band entlang von 17 Fallstudien vorgestellt.
    Mehr dazu
    Buch (2021)
    69,00