Kartoniert

    »Euthanasie« in Großschweidnitz

    »Euthanasie« in Großschweidnitz

    Regionalisierter Krankenmord in Sachsen 1940-1945
    Der vorliegende Band präsentiert die auf der Frühjahrstagung des Arbeitskreises zur Erforschung der nationalsozialistischen »Euthanasie« und Zwangssterilisation vom 5.-7. Juni 2015 in Großschweidnitz vorgestellten neuesten Forschungsansätze und -ergebnisse zur Geschichte der NS-»Euthanasie« in Sachsen.
    Mehr dazu
    Buch (2016)
    25,00 

    Abgehängt und chancenlos?

    Abgehängt und chancenlos?

    Teilhabechancen und -risiken von Menschen mit schweren psychischen Beeinträchtigungen
    Welche Teilhabemöglichkeiten und -hindernisse erleben Nutzer*innen sozialpsychiatrischer Leistungen mit schweren psychischen Erkrankungen? In diesem Buch werden die Ergebnisse der BAESCAP-Studie zusammengetragen.
    Mehr dazu
    Buch (2018)
    30,00 

    Abschied zu Lebzeiten

    Abschied zu Lebzeiten

    Wie Angehörige mit Demenzkranken leben
    Auf der Suche nach Literatur, die ihr bei der Bewältigung ihrer seelischen Belastung helfen könnte, stellte die Autorin fest, dass die vorhandenen Bücher zum Thema Demenz stets den kranken Menschen ins Zentrum stellen.
    Mehr dazu
    Buch | E-Book (2007)
    15,00 

    Achterbahn der Gefühle

    Achterbahn der Gefühle

    Mit Manie und Depression leben lernen
    Dieses Buch beschreibt die Lebensgefühle von Menschen mit manisch-depressiven, auch bipolar genannten Störungen, und macht sie für Außenstehende verständlich.
    Mehr dazu
    Buch | E-Book (2018)
    17,00 

    Adoptiv- und Pflegekindern ein Zuhause geben

    Adoptiv- und Pflegekindern ein Zuhause geben

    Informationen und Hilfen für Familien
    Einfühlsam und kenntnisreich gibt dieser Ratgeber Anregungen, welche inneren Haltungen und Konzepte die Familien entwickeln können, um Adoptiv- und Pflegekindern einen guten Start ins Leben zu ermöglichen.
    Mehr dazu
    Buch | E-Book (2018)
    16,00 

    Alles auf Anfang

    Alles auf Anfang

    Porträts von Menschen mit Schädelhirntrauma
    Aufgeben gibt's nicht! Einfühlsame Porträts von Menschen mit Schädelhirntrauma in einer außergewöhnlichen Reha-Tagesstätte fügen sich hier zu einem einmaligen Mutmachbuch zusammen.
    Mehr dazu
    Buch | E-Book (2013)
    17,00 

    Alles nur in meinem Kopf

    Alles nur in meinem Kopf

    Leben mit Obsessionen und Zwangsgedanken
    Der erste Erfahrungsbericht über eine Zwangsstörung, bei der nicht Zwangshandlungen, sondern Zwangsgedanken das Leben bestimmen.
    Mehr dazu
    Buch | E-Book (2014)
    15,00 

    Alltag in der Anstalt

    Alltag in der Anstalt

    Wenn Sozialpsychiatrie praktisch wird - Reprint der Ausgabe von 1980
    Anstalten dienen der Reglementierung psychischer und sozialer Unordnung, der Bändigung von Spontanität, kurz: der Dressur. Christa und Thomas Fengler spürten 1980 dem Alltagsleben von Anstalten nach.
    Mehr dazu
    Buch (2014)
    30,00 

    Ambulante Psychiatrische Pflege

    Ambulante Psychiatrische Pflege

    Die praxiserfahrenen Fachautoren beschreiben die Rahmenbedingungen häuslicher psychiatrischer Pflege und ihre Konsequenzen für die praktische Pflegearbeit.
    Mehr dazu
    Buch | E-Book (2014)
    25,00 

    Ambulante Täterarbeit

    Ambulante Täterarbeit

    Intervention, Risikokontrolle und Prävention
    Mit dem »Handbuch Ambulante Täterarbeit« legen Dr. Gernot Hahn und Michael Stiels-Glenn die erste umfassende Darstellung der ambulanten therapeutischen Arbeit mit forensischen Straftätern vor.
    Mehr dazu
    Buch (2010)
    40,00 

    Angehörige in der Psychiatrie

    Angehörige in der Psychiatrie

    Angehörige sind längst im psychiatrischen Alltag angekommen, aber die konkrete Arbeit mit ihnen fordert professionell Tätigen einiges ab: eine klare Haltung, einen konstanten Perspektivwechsel und Sicherheit im kommunikativen Umgang. Das Buch formuliert praxisbewährte Leitlinien für den Arbeitsalltag.
    Mehr dazu
    Buch | E-Book (2017)
    18,00 

    Anstöße

    Anstöße

    Zu einer anthropologischen Psychiatrie
    Anthropologische Psychiatrie ist der Versuch, sich auf etwas zu besinnen, was eigentlich selbstverständlich ist: eine umfassende und differenzierte Wahrnehmung, die den Menschen nicht ausschließlich als Symptomträger und Transmittermangel-Erscheinung, sondern als Menschen sieht, die seine Ganzheit im Blick behält und den Fachleuten aus den Gräben der Spezialisierung heraushilft.
    Mehr dazu
    Buch (2008)
    25,00