Selbstbestimmung und Solidarität

Unterstützte Entscheidungsfindung in der psychiatrischen Praxis

Format:
Kartoniert
Auflage:
1. Auflage 2019
Seiten:
240
ISBN:
978-3-88414-919-5
30,00 

Bei der Behandlung von psychischen Erkrankungen sind viele Entscheidungen zu treffen. Mit der Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention sollen Ärzt*innen, Pflegekräfte, Betreuer*innen und Angehörige jedoch nicht mehr stellvertretend für Patient*innen oder Betreute entscheiden, sondern bei anstehenden Entscheidungen unterstützen, je nach Ausmaß der Behinderung und nach Komplexität der Entscheidung.
Dieses Buch lotet die Möglichkeiten unterstützter Entscheidungsfindung in der psychiatrischen Praxis aus. Weitere Kapitel widmen sich spezifischen Herausforderungen bei bestimmten psychischen Störungen und bestimmten Themen sowie den besonderen Anforderungen in der rechtlichen Betreuung.
Alle Akteure im psychiatrischen Hilfesystem – Psychiatrieerfahrene, Angehörige, Ärzte, Betreuer Sozialpädagoginnen, Psychologen, Krankenpflegekräfte, Ergotherapeuten, Richterinnen und Rechtsanwälte – finden darin
• theoretische Grundlagen,
• Argumentationshilfen in Betreuungsverfahren,
• praktische Hinweise für den Unterstützungsalltag und
• therapeutische Empfehlungen für kritische klinische Situationen.

Einige psychische Störungen, die mit spezifischen Herausforderungen in Therapie und Begleitung einhergehen, werden näher betrachtet: Wie kann unterstützte Entscheidungsfindung gelingen bei Menschen mit
– demenziellen Störungen,
– kommunikativen Einschränkungen, geistigen Behinderungen oder Autismus
– Depressionen
– Psychosen

Leseprobe

Autoren und Herausgeber

Herausgeber Dr. Martin Zinkler

Dr. Martin Zinkler ist Psychiater und Chefarzt an der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im Klinikum Heidenheim und Redaktionsmitglied der Zeitschrift Recht &Psychiatrie.

Mehr lesen
Herausgeberin Dr. Candelaria Mahlke

Dr. Candelaria Mahlke ist Psychologin und arbeitet als Wissenschaftlerin an der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf.

Mehr lesen
Herausgeber Dr. Rolf Marschner

Dr. Rolf Marschner arbeitet in München als Rechts- und Fachanwalt für Sozialrecht mit dem Schwerpunkt Behindertenrecht.

Mehr lesen

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Selbstbestimmung und Solidarität“