Psychosoziale Beratung und therapeutische Begleitung von traumatisierten Flüchtlingen, eBook (pdf)

Format:
PDF
Auflage:
1. Auflage 2017
Seiten:
272
ISBN:
978-3-88414-889-1
23,99 

Traumatisierende Erlebnisse, außergewöhnliche Belastungen, fortgesetztes Leid und ungewisse Zukunftsaussichten belasten viele Asylsuchende. Das Buch zeigt, welchen besonderen Bedingungen die psychosoziale Beratung, Diagnostik und Therapie von Menschen mit Gewalt-, Kriegs-, Flucht- oder Foltererfahrungen in der Praxis unterliegt. Es stellt eine praktische Handreichung für alle dar, die mit Flüchtlingen arbeiten und Traumafolgen im Kontext fluchtspezifischer Belastungsfaktoren gerecht werden wollen.

Viele vor dem Krieg Geflohene haben in ihrem Heimatland oder auf der Flucht Schreckliches erlebt. Circa 40 Prozent der Flüchtlinge in Deutschland machen mehrfach traumatisierende Erfahrungen. Das Buch hilft Berater*innen und Begleiter*innen, belastete Migrant*innen und ihre Familien unter extrem instabilen Bedingungen zu stabilisieren.

Auch die Helfenden werden in den Blick genommen: Wie können sie das Schreckliche mit aushalten? Wie erkennt und respektiert man eigene Grenzen? Muss man eigene kulturelle Selbstverständlichkeiten hinterfragen? Wie nutze ich Netzwerke? Neben systemischen Überlegungen zur notwendigen Versorgungsstruktur, zu divergenten Heilungskonzepten u.Ä. enthält das Buch hilfreiche Hinweise zum dolmetschergestützten Arbeiten.

Leseprobe

Autoren und Herausgeber

Autorin Ulrike Schneck

Ulrike Schneck ist Diplom-Psychologin, Fachberaterin für Psychotraumatologie, Systemische Therapeutin und Familientherapeutin und für refugio stuttgart in der psychotherapeutischen Versorgung traumatisierter Flüchtlinge tätig. Seit 2014 hat sie die psychologische Leitung der Regionalstelle Tübingen übernommen.

Mehr lesen

Downloadmaterial

Download

Checkliste Suizidalität

Herunterladen

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Psychosoziale Beratung und therapeutische Begleitung von traumatisierten Flüchtlingen, eBook (pdf)“