Ambulante Gruppentherapie für Männer mit Depression

Rahmenkonzept, Module, Materialien

Format:
Kartoniert
Auflage:
1. Auflage 2020
Seiten:
136
ISBN:
978-3-88414-695-8
30,00 

Das Schweigen der Männer

Männer mit psychischen Problemen neigen eher als Frauen dazu, psychotherapeutische Hilfen abzulehnen. Dieses Fachbuch liefert ein schlüssiges Konzept für einen geschlechtssensiblen Ansatz und schließt so eine Lücke in der psychotherapeutischen Versorgung.

Männer leiden anders an einer psychischen Störung als Frauen. Übergriffiges, aggressives Verhalten, Flucht in Süchte oder sozialer Rückzug können nach außen gerichtete Bewältigungsstrategien depressiver Männer sein. Trotz Behandlungsbedarf suchen sich aber nur wenige Männer Hilfe und scheuen therapeutische Angebote, die auf Gefühlsäußerungen aufbauen.

Ein auf die spezifischen Bedürfnisse von Männern zugeschnittenes Therapiekonzept kann eine Brücke zu psychotherapeutischen Angeboten bauen: Klienten setzen ein persönlich relevantes Projekt um und können so den Zugang zu ihren Grundbedürfnissen verbessern. Das kann zum Beispiel ein Halbmarathon sein oder das Vorhaben, einen neuen Job zu finden. Das Konzept für ambulante Gesprächsgruppen ist vorrangig auf Männer mit Depressionen ausgerichtet, greift aber auch Komorbiditäten wie Sucht und psychosoziale Problemlagen auf.

Mit umfangreichen Downloadmaterialien und unter Mitwirkung von Experten aus eigener Erfahrung.

Leseprobe

Autoren und Herausgeber

Autor Steffen Barholomes

Dr. phil. Dipl.-Psych. Steffen Bartholomes ist Psychologischer Psychotherapeut / VT und arbeitet ambulant für die Uhlenhaus Klinik GmbH in Stralsund.

Mehr lesen
Autor Prof. Dr. Georg Schomerus

Prof. Dr. Georg Schomerus ist Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie und Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie am Universitätsklinikum Leipzig.

Mehr lesen

Downloadmaterial

Download

Logbuch

Herunterladen

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Ambulante Gruppentherapie für Männer mit Depression“