Pädagogik • Familie • Kinder

    Mit Suchtfamilien arbeiten

    Mit Suchtfamilien arbeiten

    CRAFT: Ein neuer Ansatz für die Angehörigenarbeit
    In »Mit Suchtfamilien arbeiten« legen Smith und Meyer nach dem »CRA-Manual« ein neues Konzept für die konstruktive Arbeit mit Familienangehörigen von Suchtkranken vor.
    Mehr dazu
    Buch | E-Book (2012)
    40,00 

    Molly und das große Nichts

    Molly und das große Nichts

    Ein Bilderbuch über Leben- und Nicht-leben-Wollen
    Ein Bilderbuch über Leben und Nicht-leben-Wollen, das mit seinen intensiven Bildern der Sprachlosigkeit über Suizidalität entgegenwirkt!
    Mehr dazu
    Buch (2018)
    17,00 

    Muträuber

    Muträuber

    Hugo und Zugo besiegen die Angst
    Eine mitreißende Geschichte über zwei Räuberkinder, die wissen wollen, wie man mutig wird.
    Mehr dazu
    Buch (2020)
    17,00 

    Nebeltage, Glitzertage

    Nebeltage, Glitzertage

    Kindern bipolare Störungen erklären
    Anschaulich und sehr liebevoll beschreibt das Buch aus Sicht zweier Geschwister das Wechselbad der Gefühle durch die bipolare Störung der Mutter.
    Mehr dazu
    Buch (2018)
    15,00 

    Paket: Molly und das große Nichts, Mamas Monster & Mama, Mia und das Schleuderprogramm

    Paket: Molly und das große Nichts, Mamas Monster & Mama, Mia und das Schleuderprogramm

    Drei Kinderbücher für 40,00 statt 47,00 €! Das Paket bietet die Kinderbücher »Molly und das große Nichts – Ein Bilderbuch über Leben- und Nicht-leben-Wollen«, »Mamas Monster – Kindern Depression erklären« und »Mama, Mia und das Schleuderprogramm – Kindern Borderline erklären« zum Sonderpreis.
    Mehr dazu
    Buch (2020)
    40,00 

    Papas Unfall

    Papas Unfall

    Das wunderschön illustrierte Bilderbuch thematisiert auf einfühlsame Weise die Erfahrungen von Kindern nach schweren Unfällen und plötzlichen Behinderungen eines Elternteils.
    Mehr dazu
    Buch (2015)
    15,00 

    Psychisch kranke Eltern und ihre Kinder

    Psychisch kranke Eltern und ihre Kinder

    Diplom-Psychologe Albert Lenz zeigt, warum und wie Kinder psychisch erkrankter Eltern bei der Unterstützung berücksichtigt werden sollten. Ein besonderes Augenmerk gilt auch den systemübergreifenden Hilfen von Psychiatrie und Jugendhilfe, ohne die vieles nicht zu realisieren wäre.
    Mehr dazu
    Buch | E-Book (2012)
    18,00 

    Psychische Erkrankungen in der Familie

    Psychische Erkrankungen in der Familie

    Das Kanu-Manual für die Präventionsarbeit
    Kanu ist ein modulares Präventionsangebot für Familien mit einem psychisch erkrankten Elternteil. Es ist ein praxiserprobtes Konzept zur Stärkung der Kinder. Dieses Buch zeigt, wie es wirksam wird.
    Mehr dazu
    Buch | E-Book (2013)
    35,00 

    Schluss mit dem Eiertanz

    Schluss mit dem Eiertanz

    Für Angehörige von Menschen mit Borderline
    Wie verhält man sich als Angehöriger eines Borderline erkrankten Menschen»richtig«? Auf diese Frage geben die Autoren Antwort, indem sie die täglichen Verhaltens- und Beziehungsfallen aufzeigen, die sich im Leben mit Borderlinern auftun.
    Mehr dazu
    Buch | E-Book (2007)
    20,00 

    Sektenkinder

    Sektenkinder

    Über das Aufwachsen in neureligiösen Gruppierungen und das Leben nach dem Ausstieg
    Ein Buch für alle, die in Sekten aufgewachsen sind, einen Ausstieg erwägen oder diesen bereits vollzogen haben, deren Partner, Angehörige und Freunde. Aber auch Beratungsstellen und professionell Helfenden, die Aufklärungsarbeit leisten, eröffnet das Buch neue Sichtweisen und Perspektiven.
    Mehr dazu
    Buch | E-Book (2020)
    15,00 

    Selbstverletzendes Verhalten

    Selbstverletzendes Verhalten

    Wie Sie Jugendliche unterstützen können
    Selbstverletzendes Verhalten von Jugendlichen macht Eltern, Pädagogen und alle, die damit in Kontakt kommen zutiefst ratlos. Das Buch vermittelt Zuversicht, wenn die Unsicherheit zu groß wird: Es zeigt, wann man eingreifen sollte und darf, wie man helfen kann, aber auch, wie man sich selbst schützt und abgrenzt.
    Mehr dazu
    Buch | E-Book (2019)
    15,00 

    So nah und doch so fern

    So nah und doch so fern

    Mit depressiv erkrankten Menschen leben
    Angehörige von depressiv erkrankten Menschen stellen andere Fragen als die Patienten selbst: Bin ich vielleicht Schuld an der Depression meines Partners? Muss ich mir deshalb vieles gefallen lassen? Wie kann ich wirklich helfen? Antworten gibt Jeannette Bischkopf in diesem Ratgeber und nimmt dabei konsequent die Perspektive der Angehörigen ein.
    Mehr dazu
    Buch | E-Book (2019)
    17,00