Maßregelvollzug

    Kemper, A.: Fehleinweisungen in die Entziehungsanstalt Ergebnisse eines Forschungsprojekts zum Maßregelvollzug gem. § 64 StGB in NRW – Einzelartikel aus R&P 1/2008

    Kemper, A.: Fehleinweisungen in die Entziehungsanstalt Ergebnisse eines Forschungsprojekts zum Maßregelvollzug gem. § 64 StGB in NRW – Einzelartikel aus R&P 1/2008

    Bundesweit steigende Einweisungszahlen, zunehmende Überbelegung und exorbitante Therapieabbruchquoten werfen die Frage auf, woran die Maßregel der Unterbringung in einer Entziehungsanstalt krankt: Wo liegen die Ursachen für die persistente »Aussichtslosigkeit« dieser kostenintensiven Maßnahmen zur stationären Behandlung drogen- und alkoholkranker Straftäter? Der Hypothese, dies sei maßgeblich auf Fehleinweisungen zurückzuführen, wird in der vorliegenden kriminologischen Studie nachgegangen. Auf […]
    Mehr dazu
    Beitrag (2008)
    9,99 

    Koller, M.: Erledigung der Unterbringung und nachträgliche Sicherungsverwahrung – Einzelartikel aus R&P 2/2007

    Koller, M.: Erledigung der Unterbringung und nachträgliche Sicherungsverwahrung – Einzelartikel aus R&P 2/2007

    Seit dem Juli 2004 enthält das Strafgesetzbuch zwei eng miteinander verknüpfte neue Bestimmungen: § 67 d Abs. 6 StGB regelt zum ersten Mal ausdrücklich die Erledigung der Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus wegen Fehlunterbringung und wegen Unverhältnismäßigkeit und übernimmt damit eine schon seit vielen Jahren bestehende Gerichtspraxis. Gänzlich neu ist die Regelung des § 66 […]
    Mehr dazu
    Beitrag (2007)
    9,99 

    Lau, S.; Peters, K.: Anwendung des § 67 h StGB in der Praxis – Einzelartikel aus R&P 2/2008

    Lau, S.; Peters, K.: Anwendung des § 67 h StGB in der Praxis – Einzelartikel aus R&P 2/2008

    Durch die Reform der Führungsaufsicht soll ihre effizientere Handhabung ermöglicht und ein Instrumentarium zur Krisenintervention geschaffen werden, sodass u. a. auf kritische Entwicklungen bei ehemaligen Patienten des Maßregelvollzugs besser als bisher reagiert werden kann. Der Artikel beleuchtet die Besonderheiten und Probleme bei der Anwendung der neu geschaffenen Vorschrift § 67 h StGB speziell aus Sicht […]
    Mehr dazu
    Beitrag (2008)
    9,99 

    Laugwitz, C.: Eine Untersuchung zur Anordnungspraxis des § 126a StPO – Einzelartikel aus R&P 2/2005

    Laugwitz, C.: Eine Untersuchung zur Anordnungspraxis des § 126a StPO – Einzelartikel aus R&P 2/2005

    Die einstweilige Unterbringung nach § 126a StPO bedarf gewisser Voraussetzungen. So müssen unter anderem dringende Gründe für die Annahme vorhanden sein, dass eine Unterbringung im Maßregelvollzug zu erwarten ist. Inwieweit dies bereits zum Zeitpunkt der Anordnung der einstweiligen Unterbringung vorhersehbar ist, war Gegenstand dieser Untersuchung. Es zeigte sich, dass lediglich 43 % der einstweilig Untergebrachten […]
    Mehr dazu
    Beitrag (2005)
    9,99 

    Lohner, J.; Pape, A.; Konrad, N.: Modellkonzeption eines Krankenhauses des Maßregelvollzuges – Bedeutung der Architektur bei »Besserung und Sicherung« – Einzelartikel aus R&P 3/2005

    Lohner, J.; Pape, A.; Konrad, N.: Modellkonzeption eines Krankenhauses des Maßregelvollzuges – Bedeutung der Architektur bei »Besserung und Sicherung« – Einzelartikel aus R&P 3/2005

    Angesichts steigender Patientenzahlen im Maßregelvollzug werden zwangsläufig Erweiterungen bzw. Neubauten von forensischen Krankenhäusern notwendig. Dies stellt Architekten vor eine Reihe von Herausforderungen, zu denen sich die Seite der Behandler in der Literatur bisher kaum geäußert hat. Bei der architektonischen Planung eines Maßregelvollzugskrankenhauses wurde deshalb ein interdisziplinärer Ansatz versucht. Im Rahmen der thematischen Auseinandersetzung werden bisherige […]
    Mehr dazu
    Beitrag (2005)
    9,99 

    Lutz, Titze, Streb, Dudeck: Psychotherapie in Zweitsprache – Welche sprachlichen Kompetenzen sind notwendig? – Einzelartikel aus R&P 3/2021

    Lutz, Titze, Streb, Dudeck: Psychotherapie in Zweitsprache – Welche sprachlichen Kompetenzen sind notwendig? – Einzelartikel aus R&P 3/2021

    Sprachbarrieren stellen eine Herausforderung für die forensisch-psychiatrische Behandlung dar. In der vorliegenden Studie wurde der Frage nachgegangen, unter welchen Voraussetzungen Psychotherapie in Zweitsprache effektiv ist, d. h. welche sprachlichen Kompetenzen mindestens benötigt werden. Auf Basis von Unterschieden in der verbalen Teilnahmefähigkeit an Psychotherapie wurde ein qualitativer Vergleich der sprachlichen Leistungen der Patienten im Cultural Formulation […]
    Mehr dazu
    Beitrag (1970)
    9,99 

    Masanz, K.: »Und wie soll es weitergehen, wenn ich draußen bin?« – Einzelartikel aus R&P 4/2011

    Masanz, K.: »Und wie soll es weitergehen, wenn ich draußen bin?« – Einzelartikel aus R&P 4/2011

    Eine Mitarbeiterevaluation in fünf Forensischen Fachkliniken Baden-Württembergs zur forensischen Nachsorge Im Rahmen einer qualitativ-quantitativen Untersuchung, die in fünf forensischen Fachklinken Baden-Württembergs durchgeführt wurde, die Patienten nach § 63 StGB behandeln, wurde nach den Empfehlungen und Erwartungen von Mitarbeitern an die im gemeindepsychiatrischen Kontext tätigen Mitarbeiter gefragt, die im Anschluss die nachsorgende forensische Behandlung übernehmen. …
    Mehr dazu
    Beitrag (2011)
    9,99 

    Maßregelvollzug in Baden-Württemberg und Bayern: Ein Ländervergleich von Patienten des § 64 StGB – Einzelartikel aus R&P 4/2018

    Maßregelvollzug in Baden-Württemberg und Bayern: Ein Ländervergleich von Patienten des § 64 StGB – Einzelartikel aus R&P 4/2018

    Dargestellt werden Gemeinsamkeiten und Unterschiede bei nach § 64 StGB untergebrachten Straftätern aus Baden-Württemberg und Bayern. Anhand von umfassenden Datensätzen wurden insgesamt 17 Variablen analysiert, darunter soziodemografische Angaben, Aspekte der Unterbringung im aktuellen Verfahren, die psychiatrische und kriminelle Vorgeschichte sowie die Entlassung aus dem Maßregelvollzug. 856 Patienten aus Baden-Württemberg und 803 aus Bayern wurden berücksichtigt. […]
    Mehr dazu
    Beitrag (2018)
    9,99 

    Maßregelvollzug, eBook (pdf)

    Maßregelvollzug, eBook (pdf)

    Die Autorin vermittelt kenntnisreich die gesetzlichen Grundlagen für den Maßregelvollzug, beleuchtet die Zusammenarbeit zwischen Maßregelvollzugseinrichtungen und juristischen Institutionen und schafft so das Verständnis für die Rahmenbedingungen der jeweils anderen Seite.
    Mehr dazu
    E-Book (2009)
    14,99 

    Müller, P.; Becker, A.; Stolpmann, G.: Vergleich externer und interner Prognose-Gutachten im Maßregelvollzug Sachsen-Anhalts – Einzelartikel aus R&P 4/2006

    Müller, P.; Becker, A.; Stolpmann, G.: Vergleich externer und interner Prognose-Gutachten im Maßregelvollzug Sachsen-Anhalts – Einzelartikel aus R&P 4/2006

    Im Maßregelvollzug findet sich seit Jahren ein kontinuierlicher Belegungsanstieg. Zu prüfen ist, in welchem Umfang unterschiedliche Sichtweisen verschiedener Gutachter zur Entlassungsprognose Einfluss nehmen. In Sachsen-Anhalt bestehen günstige Untersuchungsmöglichkeiten zu dieser Frage durch die Pflicht zu externer Begutachtung alle vier Jahre durch von der Maßregel-Einrichtung unabhängige Gutachter. Deshalb wurden dort bei einer Stichprobe von 100 Patienten […]
    Mehr dazu
    Beitrag (2006)
    9,99 

    Neumann, B.; Ross, T.; Opitz-Welke, A.: Psychiatrisches Störungsprofil im länderübergreifenden Vergleich – Einzelartikel aus R&P 1/2018

    Neumann, B.; Ross, T.; Opitz-Welke, A.: Psychiatrisches Störungsprofil im länderübergreifenden Vergleich – Einzelartikel aus R&P 1/2018

    Schizophrene Straftäter zwischen Maßregelvollzug und Justizvollzugspsychiatrie
    Mehr dazu
    Beitrag (2018)
    9,99 

    Nicht in unserem Namen! Zur Kritik am Konzept einer freiwilligen Psychiatrie aus Betroffenenperspektive – Einzelartikel aus R&P 1/2021

    Nicht in unserem Namen! Zur Kritik am Konzept einer freiwilligen Psychiatrie aus Betroffenenperspektive – Einzelartikel aus R&P 1/2021

    Aus der Perspektive von Psychiatrieerfahrenen wird der Kritik (Brieger & Menzel, 2020; Gahr & Spitzer, 2020) an dem Konzept einer ausschließlich freiwilligen Psychiatrie (Zinkler & von Peter, 2019) begegnet. Die Analyse und Bewertung der aktuellen Menschenrechtslage in der Psychiatrie fällt dabei sehr unterschiedlich aus und dem Problem anhaltender Psychiatriegewalt wird aus Betroffenenperspektive oberste Bedeutung zugemessen. […]
    Mehr dazu
    Beitrag (1970)
    9,99