Kießling, U.; Flor, S.: Jugendpsychiatrie und Jugendhilfe – eine unendliche Geschichte von Missverständnissen, fehlendem Vertrauen und Kompetenzstreit. Ideen zur Befriedung in Form einiger Fallstudien – Einzelartikel aus SI 3/2019

Jugendpsychiatrie und Jugendhilfe – eine unendliche Geschichte von Missverständnissen, fehlendem Vertrauen und Kompetenzstreit Ideen zur Befriedung in Form einiger Fallstudien Schwerpunkt des Beitrags sind Fallbeispiele aus der Perspektive einer psychoanalytisch orientierten sozialpsychiatrischen Praxis im ländlichen brandenburgischen Raum. Geschildert wird, wie die Zusammenarbeit zwischen Jugendhilfe und Jugendpsychiatrie scheitern kann und welche Strategien die Kooperation eventuell fördern. Das Scheitern der Kooperation ist nach unserer Erfahrung für Kinder und Jugendliche ein größerer Risikofaktor als das Scheitern der individuellen Therapie. Ideen zur Lösung des Problems gibt es seit Jahren sowohl aus der Perspektive der Kinderpsychiatrie als auch aus der der Jugendhilfe, die hier zitierten Autoren haben versucht, zwischen beiden Perspektiven zu vermitteln (vgl. deBois, Ide-Schwarz 2000; Fegert, Schrapper 2004). ...