Jugendpsychiatrische Erkrankungen – das Doppelgesicht heutiger »Freiheit«: Eva-Maria Franck – Ausgabe 3/2019

Jugendpsychiatrische Erkrankungen – das Doppelgesicht heutiger »Freiheit« Eva-Maria Franck Jugendpsychiatrische Patienten stehen in dem Spannungsfeld von Krankheitskonzepten und Entwicklungsaufgaben. Neben dem Verweis auf neurobiologische Erklärungsansätze wird der Fokus auf Rahmenbedingungen des Aufwachsens in dieser Gesellschaft gelegt, da die Alltagspraxis zeigt, dass nicht nur bei Eltern und Patienten eine frappierende Unkenntnis begrifflicher und rechtlicher Voraussetzungen besteht, welche die Anforderungen und Möglichkeiten der Entwicklung bestimmen. Weiterhin werden, mit Rückgriff auf Alain Badiou, postmoderne Entwicklungen, u. a. Jugendwahn und Orientierungslosigkeit, aufgezeigt, die Erklärungsansätze für die Entstehung jugendpsychiatrischer Erkrankungen und Symptome bieten.