SI-»Denn es fühlt wie Du den Schmerz« Von tierischen Gefühlen-Ulrich Kühnen – Ausgabe 2/2019

»Denn es fühlt wie Du den Schmerz« Von tierischen Gefühlen Ulrich Kühnen Menschen können enge emotionale Bindungen zu Tieren haben – und umgekehrt. Dies liegt daran, dass sie uns in vielen Aspekten des Erlebens und Verhaltens so sehr ähneln. Die lange gemeinsame Geschichte der Evolution hat sowohl bei ihnen als auch bei uns »soziale Gehirne« hervorgebracht. Belege hierfür sind die Fähigkeit zur Empathie und der Sinn für Fairness. Grundformen beider Fähigkeiten sind bereits bei zahlreichen Tieren vorhanden. Beides macht das Zusammenleben in größeren Gruppen möglich, was an sich einen evolutionären Vorteil bedeutet. Viele Tiere sind, wie wir, mitfühlende und fairnessbegabte Wesen. Sie gehen uns nahe, da sie uns nahe sind – nahe verwandt nämlich.