Alltag in der Anstalt

Wenn Sozialpsychiatrie praktisch wird - Reprint der Ausgabe von 1980

Format:
Kartoniert
Auflage:
Unveränderte Nachauflage 2014
Seiten:
390
ISBN:
978-3-88414-613-2
30,00 

Anstalten dienen der Reglementierung psychischer und sozialer Unordnung, der Bändigung von Spontanität, kurz: der Dressur. Anstalten haben ihre eigene innere Ordnung, deren oberstes Leitprinzip das reibungslose Funktionieren ist.

Christa und Thomas Fengler spürten 1980 dem Alltagsleben solcher Anstalten nach. Sie taten das am Beispiel einer psychiatrischen Klinik. Sie hätten ebensogut eine Justizvollzugsanstalt, ein Internat, vielleicht sogar ein Warenhaus auswählen können. Wer in der Psychiatrie zu Hause ist, wird sich rasch auf vertrautem Boden fühlen – aber auch wer in anderen großen Institutionen arbeitet, lebt oder sich ausbilden lässt, wird seinen Alltagserfahrungen in diesen Geschichten voller soziologischer Erkenntnisse wiederbegegnen.

Patient: Ich möchte nach Hause.
Dr. Haller: Wenn Sie mit mir über Ihre Situation reden, könnte das Ihren Aufenthalt hier verkürzen.
Patient: Wenn ich mit Ihnen spreche, könnte ich dann vielleicht heute schon entlassen werden?
Dr. Haller: Nein, das sicher nicht.
Patient: Wann denn ungefähr?
Dr. Haller: Wenn wir den Eindruck haben, daß Ihr Zustand sich wesentlich gebessert hat.
Patient: Wieso? Ist mein Zustand denn nicht gut?

Leseprobe

Autoren und Herausgeber

Autorin Dr. Christa Karger-Fengler

Dr. Christa Karger-Fengler ist promovierte Soziologin, Therapeutin und Kommunikationstrainerin. Thomas Fengler ist promovierter Soziologe, Drehbuchautor und Marketingexperte.

Mehr lesen

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Alltag in der Anstalt“