Rohdich, R.; Kirste, A.: Ein integrierter Behandlungsansatz für schizophrene Patienten mit Suchterkrankung und Persönlichkeitsstörung in der Klinik für Forensische Psychiatrie Haina – Einzelartikel aus R&P 3/2005

Schizophrenie, Substanzkonsum und Persönlichkeitsstörung sind eng miteinander verwoben. Jede Störung für sich genommen stellt einen Risikofaktor für Gewalttaten dar. Zusammen haben diese psychischen Störungen ein hohes Risiko, sich gegenseitig zu verschlimmern und die Wahrscheinlichkeit für kriminelle und gewalttätige Handlungen zu erhöhen. Dieser Artikel stellt das integrierte Behandlungskonzept der im letzten Jahrzehnt aufgebauten Spezialstation für diese Hoch-Risiko-Klientel in der Klinik für Forensische Psychiatrie Haina vor. In den theoretischen Überlegungen zu diesem integrierten Ansatz wird versucht, Störungs- und Behandlungswissen mit Ansätzen aus der Kriminaltherapie zu verbinden. Ein besonderer Schwerpunkt dieses Artikels liegt in der Beschreibung von Strategien zur Motivierung dieser speziellen Klientel aus psychologischer Sicht. Darüber hinaus wird zusammenfassend auf Behandlungsmöglichkeiten der verschiedenen Störungsbereiche eingegangen, und auf mögliche Überschneidungen und Zusammenhänge zwischen den Störungen hingewiesen. ...

Titel zum Thema