Peer-Arbeit

    Psychosoziale Umschau 2/2019

    Psychosoziale Umschau 2/2019

    Arbeit und seelische Gesundheit Die Beiträge des zweiten Heftes stehen ganz im Zeichen der Arbeit: Thomas Mikoteit spricht mit Cornelia Schäfer über ein Modellprojekt für Jugendliche, das in Kooperation des Jobcenters Essen mit der Kinder- und Jugendpsychiatrie des LVR-Klinikums Essen entstanden ist und Arbeits- und Gesundheitsförderung verbinden soll. Auch für Klinikmitarbeiterinnen und -mitarbeiter ist es […]
    Mehr dazu
    Zeitschriftenheft

    Rase, S.; Scheunemann, B.; Kühnemundt, S.; Bein, A.: Praxis und Praxisvisionen von Mit-Müttern und Mit-Geschwistern – Einzelartikel aus SI 3/2020

    Rase, S.; Scheunemann, B.; Kühnemundt, S.; Bein, A.: Praxis und Praxisvisionen von Mit-Müttern und Mit-Geschwistern – Einzelartikel aus SI 3/2020

    In Hamburg werden seit einigen Jahren in dem Projekt EX-IN auch Angehörige psychisch erkrankter Menschen für die Begleitung ausgebildet, einige von ihnen arbeiten nun auch in der Familienhilfe – als Mit-Mütter bzw. Mit-Geschwister. Hier schildern Sie ihre Arbeitserfahrungen und was sie sich für die Zukunft vorstellen.  
    Mehr dazu
    Beitrag (2020)
    4,99 

    Recovery

    Recovery

    Das Ende der Unheilbarkeit
    Die Neuausgabe dieses etablierten Fachbuches bezieht aktuelle Ergebnisse der Recovery-Forschung und deren Umsetzung in der Praxis ein.
    Mehr dazu
    Buch | E-Book (2011)
    30,00 

    Recovery und psychische Gesundheit

    Recovery und psychische Gesundheit

    Grundlagen und Praxisprojekte
    Dieses Buch beschreibt die Voraussetzungen für die Implementierung recoveryorientierter Projekte und zeigt vor allem, wie man Recoveryorientierung konkret umsetzen kann.
    Mehr dazu
    Buch | E-Book (2019)
    30,00 

    Schmid, Chr.: Was meint Erfahrung als Expertise? – Einzelartikel aus SI 3/2021

    Schmid, Chr.: Was meint Erfahrung als Expertise? – Einzelartikel aus SI 3/2021

    Eine kulturanthropologische Perspektive auf Erfahrungsexpertisen in der Peer-Arbeit Die Basis für eine Tätigkeit und die besondere Expertise von Peer-Arbeiter*innen ist Erfahrung, beziehungsweise Expertise aus Erfahrung oder Erfahrungsexpertise. Obwohl diese Begriffe so fundamental für sämtliche Peer-Perspektiven in der psychiatrischen Versorgung sind, bleibt häufig wenig diskutiert, was genau darunter verstanden wird. Der nachfolgende Artikel bietet eine kulturanthropologische […]
    Mehr dazu
    Beitrag (2021)
    3,99 

    Scholz, T.: Genesung begleiten statt Krankheit behandeln – Einzelartikel aus SI 4/2019

    Scholz, T.: Genesung begleiten statt Krankheit behandeln – Einzelartikel aus SI 4/2019

    Die Autorin beschreibt anhand ihrer persönlichen Erfahrung, was sich Nutzerinnen und Nutzer von psychiatrischen Profis erhoffen – und was sie erwarten können. Sie beleuchtet dabei hilfreiche und hinderliche Aspekte der Begleitung von Genesungsprozessen. Sie benennt verschiedene Bedingungen, die für eine gelingende Genesung und deren Begleitung grundlegend sind. …
    Mehr dazu
    Beitrag (2019)
    4,99 

    Scholz, Th.: Kein schmückendes Beiwerk. Über Gemeinschaftlichkeit in der Arbeit – Einzelartikel aus SI 3/2021

    Scholz, Th.: Kein schmückendes Beiwerk. Über Gemeinschaftlichkeit in der Arbeit – Einzelartikel aus SI 3/2021

    Der folgende Text erscheint neben anderen im August 2021 in dem von Susanne Ackers und Klaus Nuißl herausgegebenen Buch »EX-IN Genesungsbegleitung: Erfahrungsberichte aus der Praxis«. Das Buch versammelt in zwanzig Berichten aus der Praxis mögliche Tätigkeitsfelder und die beruflichen Erfahrungen von Genesungsbegleiter:innen. In einem davon beschreibt Thelke Scholz ihre Arbeit als Dozentin, Autorin und Projektmitarbeiterin. […]
    Mehr dazu
    Beitrag (2021)
    2,99 

    Schulz, G.: Genesungsbegleitung. Krisenerfahrung zwischen Qualifikation und Tabu – Einzelartikel aus SI 3/2021

    Schulz, G.: Genesungsbegleitung. Krisenerfahrung zwischen Qualifikation und Tabu – Einzelartikel aus SI 3/2021

    Welches Motiv haben Professionelle, in der Psychiatrie zu arbeiten? Ich habe vor zweieinhalb Jahren im Rahmen von EmPeeRie (Empower Peers to Research) zu dem Thema »Genesungsbegleitung in der Psychiatrie« geforscht. Es gab damals eine Möglichkeit für Betroffene, auch ohne Studium oder Abitur einer persönlichen Frage nachzugehen. Das Projekt wurde von der Reemtsma Stiftung gefördert. Ich […]
    Mehr dazu
    Beitrag (2021)
    3,99 

    Sielaff, G.: Peerarbeit in der Familienhilfe – Einzelartikel aus SI 3/2020

    Sielaff, G.: Peerarbeit in der Familienhilfe – Einzelartikel aus SI 3/2020

    Konzept, Weiterbildung, erste Arbeitserfahrungen und ein Ausblick Peerarbeit in der psychosozialen Versorgung für psychisch erkrankte Menschen ist seit 15 Jahren zunehmend eine Selbstverständlichkeit und gleichzeitig ein Politikum geworden. Seit einigen Jahren werden in dem Projekt EX-IN Hamburg auch Angehörige psychisch erkrankter Menschen für die Begleitung ausgebildet. In diesem Artikel wird ein weiterführendes Konzept der Peerarbeit für die Familienhilfe dargestellt. Beschrieben […]
    Mehr dazu
    Beitrag (2020)
    4,99 

    Sühwold, P.: Fragen an Genesungsbegleiter*innen – Einzelartikel aus SI 3/2021

    Sühwold, P.: Fragen an Genesungsbegleiter*innen – Einzelartikel aus SI 3/2021

    Was bedeutet Genesung für Sie persönlich? Gab es einen spürbaren Wendepunkt in Ihrer Genesungsgeschichte? Was haben Sie als hilfreich in der Begleitung während der Krise und Ihrer Genesung empfunden? Was haben Sie als hilfreich in der Begleitung während der Krise und Ihrer Genesung empfunden?
    Mehr dazu
    Beitrag (2021)
    3,99 

    UPSIDES: Erfahrungen in Deutschland aus der Sicht von Peer-Begleiter*innen – Artikel aus SI 3/2021

    UPSIDES: Erfahrungen in Deutschland aus der Sicht von Peer-Begleiter*innen – Artikel aus SI 3/2021

    UPSIDES (»Using Peer Support In Developing Empowering Mental Health Services«) ist ein internationaler Zusammenschluss von acht Studienzentren mit dem Ziel, Peer-Begleitung weltweit zu stärken. In diesem Artikel berichten UPSIDES-Mitarbeiter*innen ihre Erfahrungen mit der Peer-Begleitung an den deutschen Standorten Ulm/Günzburg und Hamburg. Das Besondere an UPSIDES ist die Niedrigschwelligkeit des Trainingsangebots sowie die kontinuierliche Unterstützung der […]
    Mehr dazu
    Beitrag (2021)
    0,00