Diagnostik und Therapie Bipolarer Störungen

Handbuch für Betroffene und Angehörige

Format:
Kartoniert
Auflage:
1. Auflage 2022
Seiten:
216
ISBN:
978-3-96605-200-9
25,00 

Benötigen Sie komprimierte wissenschaftliche Empfehlungen zur Diagnose und Behandlung Bipolarer Störungen? Wollen Sie am aktuellen, von Forschenden, professionell Helfenden, Betroffenen und Angehörigen trialogisch zusammenge­tragenen Wissen teilhaben?
Das vorliegende Handbuch versteht sich als Nachschlagewerk und orientiert sich an der sogenannten S3­-Leitlinie zur Diagnostik und Therapie Bipolarer Störungen der Deutschen Gesellschaft für Bipolare Störungen (DGBS) und der Deutschen Gesell­schaft für Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN). Die Empfehlungen werden für Betroffene, Angehörige und beruflich Helfende vereinfacht und erläutert. Hierfür haben von Bipolaren Störungen Betroffene, Angehörige und im Bereich der Bipolaren Störungen therapeutisch Tätige aus der Deutschen Gesellschaft für Bipolare Störungen (DGBS e. V.) im trialogischen Austausch das aktuelle Fachwissen sowie ihre Erfahrungen geprüft und zusammengestellt. Im Fokus liegt dabei ein Behandlungsprozess, der den Austausch auf Augenhöhe aller am Krankheitsverlauf Beteiligten zur Grundlage hat.

Statement einer Betroffenen:
»Dieses Handbuch stellt ein Nachschlagewerk dar. Es gibt auch ohne medizinisches Grundlagenwissen Orientierung im Alltag mit Bipolaren Störungen und ermöglicht es, sich gemäß dem trialogischen Grundverständnis gemeinsam über den individuellen Umgang mit der Erkrankung auszutauschen.«

Statement eines Angehörigen:
»Ich wünsche mir, dass wir betroffenen Angehörigen im Klinikalltag ebenso in die Behandlung eingebunden werden, wie es dieses Handbuch der DGBS hier vorschlägt.«

Statement eines professionell Helfenden:
»Zahlreiche engagierte Mitglieder der DGBS haben ihr Wissen und ihre Krankheits­erfahrung in dieses Handbuch gelegt. Auch Profis aus allen Berufsgruppen können von dieser kompakten, verständlichen Erläuterung der Leitlinie profitieren.«

Leseprobe

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Diagnostik und Therapie Bipolarer Störungen“

Veranstaltungen

09. Jul. 2024 - 09. Jul. 2024 | Buchhandlung BücherKnecht, Theaterstr. 11, Landau/Pfalz | 18:00 - 20:00 Uhr

Autorenlesung: Franz-Josef Wagner liest aus seinem Buch »Hinfallen, Aufstehen, Weitergehen«

»Es tat mir wohl, dass meine Psychiatrie-Erfahrung jetzt nicht mehr nur Makel und ohnmächtig ertragenes Schicksal war, sondern auch Quelle von Kompetenz und politischer Teilhabe. Ich war zwar immer noch ein kleines Licht, aber immerhin, ich leuchtete.« Gemeinsam mit der Journalistin Cornelia Schäfer zeichnet der Selbsthilfeaktivist Franz-Josef Wagner nach, was ihn auf seinem Genesungsweg beflügelte […]

Zur Veranstaltung
17. Feb. 2024 | im Spreekino, Spremberg | 10:00 Uhr

Aktionstag »SOS – wenn die Seele durch Mobbing brennt« mit Autorinnenlesung aus »Molly und das große Nichts«

Mobbing ist ein gesellschaftliches Problem und kann jederzeit, ALLE von uns treffen. Um Mobbing und die möglichen Folgen mehr ins Bewusstsein zu rücken, veranstaltet der Verein “Herzenswünsche Oberlausitz e. V.” am Samstag, den 17.02.2024, ab 10.00 Uhr, einen Aktionstag gegen Mobbing und Diskriminierung im Spreekino in Spremberg. Bei diesem werden verschiedene Vorträge angeboten und es […]

Zur Veranstaltung
01. Feb. 2024 - 02. Feb. 2024 | Online - Seminar (über Zoom) | 09:00 - 17:00 Uhr

SeeSeminar mit Andreas Knuf: »Freude, Zufriedenheit und Zuversicht fördern«

Andreas Knuf ist Psychologischer Psychotherapeut mit eigener Praxis in Konstanz. Er hat zahlreiche Artikel und Bücher zu Borderline, Empowerment und Achtsamkeit veröffentlicht. Auch in diesem Jahr bietet er wieder zahlreiche Online-Seminare im Fortbildungsinstitut »SeeSeminare« an. Dieses Institut widmet sich Mitarbeitenden in psychosozialen Berufen, die mit Menschen mit psychischen Schwierigkeiten arbeiten. Dazu zählen Sozialpädagog*innen, Pflegekräfte, Psycholog*innen, […]

Zur Veranstaltung