Herzlichen Glückwunsch zum Bundestverdienstkreuz, Frau Schädle-Deininger!

Eine Pionierin der psychiatrischen Pflege und der Sozialpsychiatrie wird mit dem Verdienstkreuz Erster Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

»Heute ehren wir das Lebenswerk von Frau Schädle-Deininger für die Weiterentwicklung der psychiatrischen Pflege.« Mit diesen Worten überreichte die hessische Ministerin für Wissenschaft und Kunst, Angela Dorn (links im Bild), beim Festakt der hessischen Staatsregierung in Wiesbaden die Auszeichnung.

Die vielen Schritte in Richtung eines ethischen, wertschätzenden und beratenden Umgangs mit psychisch erkrankten Menschen im Bereich der Pflege sind maßgeblich dem über 50 Jahre andauernden Engagement Schädle-Deiningers zu verdanken. Sowohl im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit als auch im Rahmen ihres Engagements in Verbänden hat sie einen Paradigmenwechsel in der Psychiatrischen Pflege erreicht. »Ohne zu untertreiben kann man Sie also als eine Pionierin im Bereich der Sozialpsychiatrie und der psychiatrischen Pflege bezeichnen«, so Dorn.

»Für mich ist diese Ehrung ein bewegendes Ereignis, vor allem, weil der Impuls dafür aus den Reihen der Selbsthilfe betroffener Menschen kommt«, sagt Schädle-Deininger selbst. In den 1970er-Jahren gehörte sie früh zur Deutschen Gesellschaft für Soziale Psychiatrie (DGSP) und der Aktion Psychisch Kranke (APK). Auch der Psychiatrie Verlag hat dem Lebenswerk von Hilde Schädle-Deininger einiges zu verdanken. Zusammen mit Klaus Dörner, Ursula Plog und Asmus Finzen hat sie 1978 den Verlag gegründet, um das Lehrbuch »Irren ist menschlich« zu einem erschwinglichen Preis herausgeben zu können und auch darüber hinaus hat sie das Selbstverständnis der Psychiatrischen Pflege durch Unterricht und Bücher maßgeblich geprägt.

Seit Jahrzehnten liegt ihr besonders die Selbsthilfe von Menschen mit psychischen Erkrankungen und deren Angehörigen am Herzen. Heute noch begleitet sie das Engagement der »Selbsthilfe seelische Gesundheit« (Netz-G).

Auch wir sprechen ein großes Dankeschön für dieses außergewöhnliche Engagement aus.
Chapeau, Frau Schädle-Deininger!

Bildlegende: Hilde Schädle-Deininger (rechts) bei der Verleihung durch Staatsministerin Angela Dorn (links).

Das Foto wurde durch das Protokoll der Hessischen Staatskanzlei zur Verfügung gestellt.

Newsletter abonnieren

Immer auf dem aktuellen Stand in Sachen Psychiatrie. Mit unserem Newsletter informieren wir über Neuerscheinungen, Veranstaltungen und aktuelle Nachrichten.

Newsletter abonnieren
Kundenmagazin

Kundenmagazin abonnieren

Unser kostenloses Kundenmagazin bietet zwei Mal im Jahr aktuelle Informationen zu Neuerscheinungen und Autoreninterviews zum Thema.

Kundenmagazin abonnieren