Forschungs- und Nachwuchspreis der DGSP

Die Deutsche Gesellschaft für Soziale Psychiatrie e.V. verleiht alle zwei Jahre im Rahmen ihrer Jahrestagung einen Forschungs- und einen Nachwuchspreis für herausragende wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Sozialpsychiatrie.

Im Jahr 2020 verleiht die DGSP den Forschungspreis zum zwölften Mal und den Nachwuchspreis zum fünften Mal. Bewerbungen werden ab sofort entgegengenommen. Einsendeschluss ist der 13. März 2020.

Der Forschungspreis

Ein innovativer Charakter, methodische Qualität und Originalität zeichnen die Arbeiten der bisherigen Gewinnerinnen und Gewinner aus. Sie geben neue Impulse für die Versorgung psychisch erkrankter Menschen.

Der DGSP-Forschungspreis ist mit 3.500 Euro dotiert. Er wird für theoretische und empirische Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Sozialpsychiatrie verliehen. Er wird an einzelne Wissenschaftler*innen oder Forschungsgruppen auf Vorschlag des Fachausschusses Forschung durch den Vorstand der DGSP verliehen und anlässlich der DSGP-Jahrestagung im November 2020 durch den Vorsitzenden der DGSP überreicht. Kriterien für die Vergabe sind insbesondere die Relevanz für die Versorgung psychisch erkrankter Menschen, der innovative Charakter und die methodische Qualität.

Zu der Ausschreibung »

Der Nachwuchspreis

Ein innovativer Charakter, methodische Qualität und Originalität zeichnen die Arbeiten der bisherigen Gewinnerinnen und Gewinner aus. Sie geben neue Impulse für die Versorgung psychisch erkrankter Menschen. Der DGSP-Nachwuchspreis ist mit 1.500 Euro dotiert.

Der Preis wird an Nachwuchswissenschaftler*innen auf Vorschlag des Fachausschusses Forschung durch den Vorstand der DGSP verliehen und in feierlichem Rahmen anlässlich der DGSP-Jahrestagung im November 2020 durch die Vorsitzenden der DGSP überreicht. Kriterien für die Vergabe des Nachwuchspreises sind insbesondere die Relevanz für die Versorgung psychisch erkrankter Menschen, der innovative Charakter und die methodische Qualität.

Es können sich Absolvent*innen und Studierende von Fachhochschulen und Universitäten mit einer Forschungsarbeit bewerben, die noch nicht promoviert sind. Angesprochen sind beispielsweise die Studiengänge Pflege, Sozialarbeit/Sozialpädagogik, Sozialmanagement, Medizin, Psychologie und Soziologie. Projektarbeiten, Bachelor-, Diplom- und Masterarbeiten sind willkommen.

Zu der Ausschreibung »

Newsletter abonnieren

Immer auf dem aktuellen Stand in Sachen Psychiatrie. Mit unserem Newsletter informieren wir über Neuerscheinungen, Veranstaltungen und aktuelle Nachrichten.

Newsletter abonnieren
Kundenmagazin

Kundenmagazin abonnieren

Unser kostenloses Kundenmagazin bietet zwei Mal im Jahr aktuelle Informationen zu Neuerscheinungen und Autoreninterviews zum Thema.

Kundenmagazin abonnieren

Weitere Informationen

Zurück nach oben