Psychosoziale Umschau 2/2013

Wie muss eine Einrichtung geschaffen sein, damit Klienten und Mitarbeiter sich wohl fühlen können? Die aktuelle Ausgabe stellt die Archtitekten Christine Mühlich-von Staden und Wolfgang Mühlich vor. Beide planen seit über 30 Jahren Gebäude aller Art für die klinische und ambulante Psychiatrie mit dem Ziel Raum für persönliche Rückzugsmöglichkeiten zu schaffen - für Patienten und Mitarbeiter.

 

Das Fehlen von Rückzugsräumen ist eng mit dem Aggressionspotenzialverknüpft - in der Psychiatrie, aber auch in Heimen, wie Reinhard Peukert in seinem Beitrag deutlich macht.

 

Ein gutes Umfeld muss man allerdings nicht immer erst schaffen, man kann es manchmal einfach wählen. Das Kinderprojekt des Landschaftsverbandes Rheinland zeigt, wie relativ leicht im Kindergarten Kontakt zu Eltern in psychischen Krisen herzustellen ist.

 

Außerdem fragt sich Wouter Kusters, warum ehemalige Patienten als Erfahrungsexperten in die Psychiatrie zurückkehren.

 

Artikel u.a.

  • »Die vergessene Mehrheit - Gewalt gegen Heimbewohner« Reinhard Peukert
  • »KipE-Rheinland: Ein Förderprogramm« Rolf Mertens und Isabel Krämer
  • »Sitzen und Wachen? Wie man Intensivbetreuungen gestalten kann« André Nienaber
  • »Schönheit ist Sicherheit« Uwe Gonther und Christian Zechert fragten Christine und Wolfgang Mühlich nach ihrem Verständnis einer nutzergerechten Architektur
  • »Einfluss gewonnen, Profil verloren - Weshalb kehren ehemalige Patienten als Erfahrungsexperten in die Psychiatrie zurück, wenn sie sich dort dem Krankheitskonzeptunterordnen müssen?« Wouter Kusters

Preise

Um bei der Preisgestaltung fair zu bleiben und die unterschiedlichen Nutzungsmöglichkeiten und Bedarfe abzudecken, haben wir verschiedene Preise für Privatkunden, Institutionen, soziale Dienste und Firmen festgesetzt. Zudem gibt es ein Online-Abonnement mit Zugriff über eine registrierte IP-Adresse, einen Nummernkreis (vorwiegend bei Großinstitutionen) oder über einen Login mit Benutzernamen und Passwort.

Der Onlinezugang enthält den Zugriff auf alle Artikel des aktuellen Heftes und schließt auch die Nutzung des vollständigen Archivs der Zeitschrift mit ein.
Für Großkunden-Online Abonnements gelten diese Lizenzbestimmungen » (Link führt zum PDF Download der Lizenzbestimmungen).

Kündigungsfrist: jeweils zum 30.09. für das Folgejahr, Mindestlaufzeit 1 Jahr.

Preisliste

Abo abschließen

4 Ausgaben jährlich,
PRINT ca. 20.01.; 15.04.; 15.07; 15.10
ONLINE ca. zwei Wochen vor Erscheinen der Printausgabe.

Abo abschließen

Redaktion

Karin Koch, Köln (v.i.S.d.P); Peter Heuchemer, Köln; Jörg Holke, Bonn; Kerstin Trostmann, Bonn.
Ständige Mitarbeit: Manfred Becker, Katrin Klünter, Christoph Müller, Cornelia Schäfer.

 

Herausgeber:
Aktion Psychisch Kranke
Dachverband Gemeindepsychiatrie e.V.
Familien-Selbsthilfe Psychiatrie
(Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen e.V.)

Redaktionsanschrift

Psychiatrie Verlag
Psychosoziale Umschau
Ursulaplatz 1
50668 Köln

Tel 0221/167989-12
Fax 0221/167989-20
umschau@psychiatrie.de

Anzeigen

Hier können Sie die Mediadaten für die Psychosoziale Umschau als PDF herunterladen ».

Kontakt für Anzeigenschaltung:
MARKETING SERVICES GÄRTNER
Henry Gärtner
Tel/Fax: (0)2131 7423233
mail: info(at)ms-gaertner.de

Hinweise für Autor*innen

Hier finden Sie als Autorinnen und Autoren wichtige Hinweise zur Einsendung von Manuskripten für die Psychosoziale Umschau.