Behandlungsverweigerung

    Behandlungsverweigerung, Patientenautonomie und Zwangsmedikation

    Behandlungsverweigerung, Patientenautonomie und Zwangsmedikation

    2013 wurde die Zwangsbehandlung erschwert und das Recht von Patient*innen auf Behandlungsverweigerung gestärkt. Patient*innen, Behandelnde und Angehörige erleben die dadurch definierten Handlungsspielräume durchaus unterschiedlich. Diese Studie beschreibt und analysiert die spezifischen Perspektiven und zeigt mögliche, praxiswirksame Lösungsansätze für die entstehenden Konfliktfelder auf.
    Mehr dazu
    Buch (2018)
    30,00