20. Feb. 2024 - 20. Feb. 2024 | Universität Hamburg | im Hörsaal A im Uni Hauptgebäude (ESA1 – am Dammtor) | 18:00 - 20:00 Uhr

Die Vortragsreihe »Anthropologische Psychiatrie« der Universität Hamburg startet mit einem Sonderthema in das Wintersemster 23/24.

Den Start der Vorlesungsreihe Anthropologische Psychiatrie in 2000 hat Prof. Dr. Dr. Klaus Dörner begleitet und unterstützt.  Am 25.9. 2022 ist er im Alter von 88 Jahren gestorben. »Sein mutiger und unermüdlicher Einsatz für die Rechte psychisch erkrankter Menschen und deren Angehörigen, für die Erforschung ihrer leidvollen Geschichte im Nationalsozialismus und für eine menschenfreundliche und soziale Psychiatrie heute hat uns begleitet, geprägt und motiviert« (aus der Traueranzeige).  Klaus Dörners Werk ist vielschichtig, geht weit über die Psychiatrie hinaus. Was bedeutet es heute? Was ist erreicht, was nicht? Was ist auch anders als er dachte?

20. Feb »Was bleibt zu tun?« – ein trialogischer Rückblick
Wer sind heute die Schwächsten? Was steht im Vordergrund- Sozialraum oder Anstalt? Halten wir aus, dass Irren menschlich ist? Mit Gwen Schulz, Genesungsbegleiterin; Marion Ryan, Angehörigen-Begleiterin; Dr. Sabine Schütze, Open-dialog

Alle bisherigen und kommenden Vorträge finden Sie in voller Länge hier ».

 

Newsletter abonnieren

Immer auf dem aktuellen Stand in Sachen Psychiatrie. Mit unserem Newsletter informieren wir über Neuerscheinungen, Veranstaltungen und aktuelle Nachrichten.

Newsletter abonnieren
Kundenmagazin

Kundenmagazin abonnieren

Unser kostenloses Kundenmagazin bietet zwei Mal im Jahr aktuelle Informationen zu Neuerscheinungen und Autoreninterviews zum Thema.

Kundenmagazin abonnieren